Konzeption

Ein kleiner Einblick.

Meine pädagogische Arbeit

" In meiner pädagogischen Arbeit steht das Kind im Mittelpunkt. Ich sehe jedes Kind als eigenständige und sich entwickelnde Persönlichkeit an, mit eigenen Bedürfnissen und individuellen Lebensumständen. Es ist ein neugieriges, aktives und kompetentes Individuum. [...] Ein Kind lernt am besten, wenn es dabei pure Freude und Begeisterung empfindet. Denn so lernt es aus sich selbst heraus und kann seine Neugier und Entdeckerfreude ausleben. Diese Form des Lernens und Explorierens möchte ich in meiner pädagogischen Arbeit fördern und unterstützen."

tiergestützte Pädagogik


" Hunde im Elementarbereich können eine wahre Bereicherung sein. Sie unterstützen den Erzieher im pädagogischen Alltag und helfen somit dem Kind, seine Gesamtpersönlichkeit zu entfalten. Denn Hunde sind Impulsgeber für viele Lernprozesse. Unter anderem regen sie die menschlichen Sinne an (sehen- beobachten, fühlen- tasten) und begünstigen die Entwicklung von sozial- emotionalen Kompetenzen wie Achtsamkeit, Rücksicht, Empathie und Respekt. Zudem fördern sie kognitive Kompetenzen und bringen lebenspraktische Erfahrungen.

Hunde erfüllen das Urbedürfnis nach Beziehung, Vertrauen, Wärme und Körperlichkeit. Sie sind authentisch, nehmen jeden Menschen ohne Vorurteile wahr und sind ehrlich in ihrem Verhalten."